Qualifizierungsbaustein

In einem Qualifizierungsbaustein wird das Ergebnis einer Qualifizierung beschrieben.
Die Inhalte und Strukturen sind aus der Ausbildungsordnung und dem
Ausbildungsrahmenplan eines anerkannten Ausbildungsberufes abgeleitet.
Es werden in sich geschlossene Qualifzierungsergebnisse für die Arbeit in
einem Teilgebiet dieses Berufes festgelegt. Die zur Verfügung stehende Qualifizierungszeit liegt zwischen 140 und 420 Stunden. Mit seiner Hilfe wird eine
Qualifizierung strukturiert und das Ergebnis einer internen Leistungsfeststellung dokumentiert.

Qualifizierungsbausteine sind in vielen verschiedenen Qualifizierungsprozessen
einsetzbar. Hierzu zählen insbesondere Angebote der Berufsbildenden Schulen,
die Berufsausbildungsvorbereitung, die Einstiegsqualifizierung, die außerbetriebliche
Berufsausbildung in kooperativer oder integrativer Form, die Verbundausbildung,
Praktika aller Art, die Nachqualifizierung von Langzeitarbeitslosen oder Jugendlichen,
die Einarbeitung am Arbeitsplatz oder Abschnitte einer Berufsausbildung im Ausland.

Ein Qualibaustein-Autorenteam unterstützt diese Qualifizierungsprozesse
durch passgenaue Konzepte und Arbeitsmaterialien. Hierzu gehören unter anderem:

- Erarbeitung von Qualifizierungsbausteinen für anerkannte Ausbildungsberufe
- und die Anerkennung durch die zuständigen Stellen.
- Erarbeitung von Projekten zum selbstgesteuerten Lernen für den Lernprozess
- mit Qualifzierungsbausteinen.
- Erarbeitung von Zwischen- und Abschlusstests bei der Anwendung von
- Qualifizierungsbausteinen zur Nachqualifizierung und zur Vorbereitung auf die
- Externen-Prüfungen bei den zuständigen Stellen.
- Erarbeitung von Komplettlösungen für den Einsatz von Qualifizierungsbausteinen
- in Lernprozessen.


Nehmen Sie Kontakt auf und beschreiben Ihre Wünsche:
info@qualifizierungsbaustein.de

Peter Braune